Roboterarme in einer Halle
3alexd / iStockphoto.com

Diese Aussage von Heiko Roehl, Trainer unserer Executive Trainings, konnte sich Martin Spilker als kleinen Seitenhieb angesichts der Herausforderungen kirchlicher Organisationen nicht verkneifen. Sie steht am Anfang seines Aufsatzes „Arbeitswelt im Wandel. Herausforderungen an Führung, Personalpolitik und Unternehmens- kultur“ für das Buch „Attraktiver Arbeitsplatz Caritas – eine Unternehmenskultur, die hält, was sie verspricht“.

Denn mittlerweile erreicht die Frage nach den Folgen der Digitalisierung auf Lebens- und Arbeitsperspektiven der Menschen auch die Entscheidungsträger in den karitativ-sozialen Einrichtungen. Dabei prallen unterschiedliche Aspekte  aufeinander: eine von hoher Transparenz getriebene und dadurch auf Effizienz getrimmte digitale Welt und ein auf christliche Werte und nachhaltige, soziale Verantwortung ausgerichtetes Weltbild.

Laptop mit geöffneter Präsentation

Was, wenn sich zukünftig Personen in der Jugend- oder Suchthilfe online zusammenfinden, weil sie über eigene Plattformen schneller, besser, effizienter und kundennaher Dienstleistungen  in Anspruch nehmen können? Was, wenn der Pflegedienst zunehmend auf Roboter zurückgreifen soll, weil die Träger dadurch Einsparpotenzial sehen? – fragt Martin Spilker in seinem Artikel.

Gerade für Organisationen wie die CARITAS mit ihrem Dienstleistungsportfolio stellen sich damit wichtige Fragen: Was ist die Unique Selling Proposition (USP) einer CARITAS in Zeiten der Digitalisierung? Welche Dienstleistungen kann die CARITAS optimieren? Welche Führungsprinzipien stellen zukünftig Kreativität und Motivation sicher?

Seine Thesen zur Führung der Zukunft wurden auch im Rahmen einer Fortbildung mit Führungskräften der CARITAS diskutiert. Das Fazit: Es bedarf eines „Mehr“ an Führung. Und das bedeutet in erster Linie eine kontextabhängige Führung. Es geht um: wirksame Führung. Auch für Führungskräfte der CARITAS gilt: Sie sollten wie Schachspieler Entwicklungen vorhersehen lernen – es gilt die Maxime: many surprises – no solutions – be prepared!